Seit Jahren ploppt das Thema in Blogs und einschlägigen Foren immer wieder auf; nun erhält das Gerücht neue Nahrung: Ein japanischer Analyst will erfahren haben, dass der Technologiekonzern Apple an einem ultra-hochauflösenden Fernseher (UHDTV) arbeitet und diesen im vierten Quartal 2014 lancieren will. Das Gerät soll demnach in zwei Grössen auf den Markt kommen: mit einer Bildschirmdiagonale von 55 und 65 Zoll. Umgerechnet sind das rund 140 beziehungsweise 165 Zentimeter.

Die Modelle dürften laut Masahiko Ishino von Advanced Research ein rahmenloses Design haben, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Die Bauteile sollen demnach vor allem von LG, Samsung und Corning Inc. stammen: LG soll zum Grossteil das Display produzieren, Samsung den Grafikprozessor und Corning das Glas für den Bildschirm liefern.

Preisspanne angeblich von 1500 bis 2500 Dollar 

Die Fernseher könnten demnach rund 1500 bis 2500 Dollar kosten, so Ishino. Das wäre für ein Ultra-HD-Gerät vergleichsweise wenig. Umgerechnet sind das derzeit rund 1350 beziehungsweise 2255 Franken. Ishino selbst wollte seine Quelle nicht verraten. Ein Apple-Sprecher reagierte bislang nicht auf eine Nachfrage von Bloomberg.

(moh)