Apple will seinen Bezahldienst Apple Pay einem Zeitungsbericht zufolge bis Anfang Februar auch in China einführen. Der amerikanische iPhone-Hersteller habe dazu vor kurzem mit den vier grossen chinesischen Staatsbanken Abkommen getroffen, berichtete das «Wall Street Journal» unter Berufung auf Insider.

Apple Pay wird dann vor allem mit Alipay konkurrieren, der von dem chinesischen Online-Händler Alibaba betriebenen Plattform für Zahlungen über das Internet. Damit würde Apple seinen Bezahldienst nach dem Start in den USA im Oktober vergangenen Jahres auch in den inzwischen wichtigsten Smartphone-Markt bringen.

Behörden-Hürden

Den Plänen könnten laut der Zeitung aber noch regulatorische Hürden im Weg stehen, da der Internethandel und Bankensektor von mehreren Aufsichtsbehörden kontrolliert wird. Apple war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

(reuters/dbe/ama)