1. Home
  2. Unternehmen
  3. Apple will mit neuem iPad bei Schülern punkten

Technologie
Apple will mit neuem iPad bei Schülern punkten

Apple
Tablet in der Schule: Apple will Kinder schon früh anfixen.Quelle: Keystone

Im Bildungsbereich hinkt Apple den Rivalen hinterher. Ein neues, günstigeres iPad soll die Wende bringen.

Veröffentlicht am 28.03.2018

Apple will mit einem neuen Tablet bei US-Schülern Marktanteile zurückerobern. Der kalifornische Konzern stellte am Dienstag in einer High School in Chicago ein iPad-Modell vor, das für Schüler 299 Dollar und für andere Verbraucher 329 Dollar kostet.

Apple senkt damit nicht die bisherigen Preise, stattet das Gerät aber mit einem schnelleren Chip aus. Das neue iPad ist zudem mit dem elektronischen Stift Apple Pencil kompatibel, mit dem handgeschriebene Notizen einfacher eingegeben werden können.

Eine Preisfrage

Im Bildungsbereich hinkt Apple hinter den Rivalen her. Der Beratungsfirma Futuresource Consulting zufolge kommt das Unternehmen auf einen Marktanteil von 17 Prozent. Das Google-Betriebssystem Android läuft dagegen auf 60 Prozent der mobilen Geräte. 22 Prozent haben Microsoft Windows aufgespielt.

Dabei spielt nach Einschätzung von Fachleuten eine Rolle, dass die Apple-Geräte deutlich teurer als Tablets der Konkurrenz sind, die unter 200 Dollar zu haben sind. Zudem sind viele Lehrer an Google-Software gewöhnt. Im dritten Quartal legte der Absatz von iPads für Schüler und Lehrer um ein Drittel auf eine Million zu. Insgesamt steuern die Tablets 8,3 Prozent zum Umsatz bei – verglichen mit fast 62 Prozent, die iPhones einbringen.

(reuters/ise/mbü)

Anzeige