Grösser, leichter und nun auch so dünn, dass es sich in der Hosentasche verbiegt. Erste iPhone 6 Plus Nutzer klagen auf Twitter über eine leichte Deformation des Gerätes bei normalem Gebrauch. Das war #Bendgate. Zehntausende Twitter-Nachrichten wurden dazu verschickt.

Nun der nächste Mini-Skandal: Apple hat eine Aktualisierung seines iPhone-Betriebssystems iOS am Mittwoch nach wenigen Stunden wegen Beschwerden von Nutzern zurückgezogen. Die Version iOS 8.0.1 sollte einige Fehlfunktionen der in der vergangene Woche veröffentlichten neuen System-Software beheben - sorgte dabei aber für neue Probleme.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Anleitung zum Downgrade

Apple veröffentlichte inzwischen eine Anleitung, wie betroffene Nutzer zur vorherigen Software-Version iOS 8 zurückkehren können. Für die nächsten Tage wurde ein neues Update angekündigt, das die alten und neuen Probleme beheben soll. Bei iOS 8 gibt es unter anderem einen Fehler in dem Service HealthKit zur Auswertung von Gesundheits-Daten, der ein Zusammenspiel mit Fitness-Apps verhindert.

Die Software-Pannen sind ein Wermutstropfen für den erfolgreich angelaufenen Start der beiden neuen Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Laut Apple sollen am ersten Wochenende über 10 Millionen iPhone 6 verkauft worden sein. Der riesige Ansturm auf das Gerät sorgt gerade vor allem in den USA für skurile Szenen: In New Haven im US-Bundesstaat prügelten sich Chinesen um die Plätze in der Warteschlange, berichtet die Nachrichtenagentur «Bloomberg». Die Polizei verhaftete drei Streithähne.

Verkaufsstart in der Schweiz

Am (morgigen) Freitag nun startet der Verkauf der neuesten iPhones aus dem Hause Apple auch in der Schweiz. Als erste werden die Geräte bei Mobilezone über den Ladentisch gehen. Der Handyverkäufer lanciert einen Mitternachtsverkauf in der Nacht von Donnerstag auf Freitag - mit ein paar hundert Geräten, wie Mobilezone mitteilte.

Apple-Fans müssen sich zum Mobilezone-Shop am Zürcher Bellevue begeben. Die Geräte werden ohne oder mit Abovertrag von allen Mobilfunkanbietern erhältlich sein. Pro Person könne nur ein iPhone gekauft werden, solange der Vorrat reiche, teilte Mobilezone weiter mit.

 

 

— Apple iOS Support (@iOS_Support) 24. September 2014

 

 

— Apple iOS Support (@iOS_Support) 24. September 2014

 

 

— Apple iOS Support (@iOS_Support) 24. September 2014

 

 

— Mashable (@mashable) 25. September 2014

 

(awp/sda/ise/chb)