Seit vier Jahren plant Apple ein riesiges neues Hauptquartier in Cupertino. Das kreisrunde, wuchtige und doch elegante Gebäude hat eine nahezu durchgängige Glasfassade. Firmengründer Steve Jobs holte für den imposanten Bau niemanden geringerer als Stararchitekt Norman Foster an Bord. Bis kurz vor seinem Tod warb der Apple-Gründer bei den Politikern der kalifornischen Standortgemeinde für das Projekt. Nun wurde es endgültig genehmigt.

Das vierstöckige Gebäude soll mehr als 14'000 Mitarbeitern Platz bieten. Eröffnet soll die im Volksmund bereits «Raumschiff» genannte neue Zentrale im Jahr 2016 werden.

(se/moh)

Anzeige