1. Home
  2. Unternehmen
  3. Arbeitet Nokia an einem Android-Phone?

Arbeitet Nokia an einem Android-Phone?

Bleibt die Liaison mit Microsoft für Nokia nur eine unter mehreren? (Bild: Keystone)

Nokias neustes Handy Lumia 920 mit dem Windows-Phone-8-System von Microsoft erhielt ansprechende Kritiken - jedoch bestehen Zweifel, ob es auch ein Verkaufshit wird. Jetzt soll Nokia bereits an einem

Von Reto Vasella
am 03.12.2012

Der finnische Handy-Hersteller Nokia sucht laut einem Stelleninserat Linux-Experten. Linux ist das Herzstück von Android. Laut dem amerikanischen Wirtschaftsportal Business Insider eröffnet dies sogleich eine neue Runde von Spekulationen, dass Nokia bereits an einem Android-Handy arbeite.

Dies wäre eine interessante Wendung, wenn man davon ausgeht, dass Nokia mit Microsoft eine Verpflichtung einging, Microsofts Betriebssystem Windows Phone 8 auf den neuen Geräten zu nutzen. Dem angeschlagenen Handyhersteller bringt diese Abmachung schliesslich jährlich rund eine Milliarde Dollar ein.

Nokias kürzlich lanciertes Lumina 920 hat zwar im allgemeinen gute Kritiken erhalten, doch bestehen durchaus Zweifel, ob es wirklich das Killer-Smartphone ist, welches den Riesenerfolg einfährt, den sowohl Nokia wie Microsoft dringend brauchen.

Viermal so viel wie im Vorjahr

Vergangene Woche hat Microsoft-Chef Steve Ballmer gesagt, dass sich die Handys mit dem Windows-Betriebssystem viermal schneller verkaufen als noch letztes Jahr, doch über die genauen Verkaufszahlen der neuen Nokia-Phones wollte er sich nicht äussern.

Zwar haben diese im 2012 wieder etwas angezogen, doch wirklich gut sind sie nicht. So hat Nokia laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner im dritten Quartal von den beiden Vorgänger-Modellen Lumina 710 und 800 insgesamt vier Millionen Stück verkauft, rund doppelt so viel wie im Vorjahresquartal.

Vergleiche mit der Konkurrenz relativieren diese Zahlen jedoch umgehend: Im gleichen Zeitraum wurden 35 Millionen iPhones und insgesamt 123 Millionen Smartphones mit Googles Android-Betriebssystem verkauft.

Nach Surface auch eigenes Microsoft-Smartphone?

Inzwischen sieht es auch immer mehr danach aus, dass Microsoft selbst ein eigenes Smartphone entwickelt, so wie sie es bereits mit ihrem eigenen Tablett - dem Surface - getan haben.

Dadurch könnte Microsoft für Nokia vom grössten Partner zum grössten Konkurrenten werden. Die einzige Option, die  Nokia dann noch übrigbleibt, heisse in dem Fall wohl Android.

 

Anzeige