1. Home
  2. Unternehmen
  3. Aryzta schmiert an der Börse ab

Enttäuschung
Aryzta schmiert an der Börse ab

Aryzta: Anleger trennen sich von den Titeln des Grossbäckers. Keystone

Der Grossbäcker hat im letzten Jahr mehr verdient. Dennoch enttäuschten die Zahlen die Anleger. Die Aktie ist auf Tauchgang.

Veröffentlicht am 16.03.2015

Ein schlechter als erwartetes Ergebnis und die zurückgenommene Gewinnwachstumsprognose haben die Aktie von Aryzta auf Talfahrt geschickt. Die Titel des Tiefkühlbackwarenherstellers büssten am Montag in einem leicht festeren Markt 9,9 Prozent auf 69,10 Franken ein.

Aryzta hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs 2014/15 bei einem um 13,6 Prozent höheren Umsatz von 2,39 Milliarden Euro den Gewinn um 6,6 Prozent auf 144,5 Millionen Euro gesteigert. Das Unternehmen rechnet mit einem Gewinnwachstum am unteren Ende der mittelfristigen angepeilten Spanne von sieben bis zwölf Prozent jährlich.

Enttäuschte Analysten

Analysten äusserten sich enttäuscht, dass Aryta trotz der günstigen Währungsentwicklung - die Firma rechnet in Euro - die Erwartungen gesenkt hat. Zuvor ging Aryzta von einem zweistelligen Wachstum aus.

(reuters/dbe/chb)

Anzeige