1. Home
  2. Unternehmen
  3. Aryzta steigert Umsatz und Gewinn

Unternehmen

Aryzta steigert Umsatz und Gewinn

Den Aryzta-Aktionären winkt eine höhere Dividende. (Bild: Keystone)

Der Backwarenhersteller Aryzta hat im zurückliegenden Geschäftsjahr mehr Umsatz und Gewinn erwirtschaftet. Beim Blick auf die Konsumenten ist der Konzern allerdings nicht optimistisch.

Veröffentlicht am 24.09.2012

Die Backwarengruppe Aryzta hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011/12 ihren Umsatz und ihren Gewinn gesteigert. Wie sie mitteilte, kletterte der Reingewinn um knapp 12 Prozent auf 291,05 Millionen Euro.

Der Umsatz wuchs um 8,5 Prozent auf 4,21 Milliarden Euro (5,1 Milliarden Franken), teilte die 2008 aus der Fusion der Aargauer Hiestand mit der irischen Gruppe IAWS entstandene Firma mit.

Dabei stiegen die Umsätze der Abteilung Lebensmittel um 11,3 Prozent auf 2,87 Milliarden Euro. Origin, die Abteilung für Düngemittel, steigerte den Absatz leicht um 3,1 Prozent auf 1,34 Milliarden Euro.

Den Aktionären wird die Ausschüttung einer Dividende in der Höhe von 0,6125 Franken je Aktie vorgeschlagen nach 0,5679 Franken vor Jahresfrist.

Aryzta zeigt sich in der Mitteilung mit den erreichten Resultaten zufrieden. Das abgelaufene Geschäftsjahr sei von einer schwachen Konsumentenstimmung geprägt gewesen. Vor allem die Sparbemühungen in den europäischen Staaten hätten sich bei den Konsumentenausgaben bemerkbar gemacht.

Der Konzern geht nicht davon aus, dass sich das Verhalten der Konsumenten im neuen Geschäftsjahr verbessern wird. Dennoch wird ein Anstieg des EPS um 5 bis 10 Prozent erwartet. Bis 2014/15 will Aryzta weiterhin einen Return on Investment von «über 15 Prozent» erzielen.

(tno/laf/sda/awp)

Anzeige