Der zweitgrösste britische Pharmakonzern AstraZeneca will mit einem teuren Zukauf in den USA sein Atemwegsgeschäft ausbauen. Das Unternehmen plane, Pearl Therapeutics für insgesamt 1,15 Milliarden US-Dollar zu übernehmen, teilte AstraZeneca in London mit.

Die Firma aus dem kalifornischen Redwood City ist auf Therapien zur Behandlung von Atemwegserkrankungen spezialisiert. Die Übernahme soll im dritten Quartal 2013 abgeschlossen sein.

Erst Ende Mai kündigten die Briten an, den US-Blutfett-Spezialisten Omthera für rund 323 Millionen US-Dollar übernehmen zu wollen.

(vst/tke/awp)