Neue Werbeangebote haben dem zweitgrössten US-Mobilfunkanbieter AT&T zu einem Gewinnanstieg verholfen. Im abgelaufenen Quartal kletterte der Nettogewinn verglichen mit dem Vorjahr um 15 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar, wie der T-Mobile-US-Konkurrent am Dienstag nach Börsenschluss mitteilte.

Der Umsatz ging dagegen leicht auf 39,8 Milliarden Dollar von 40,5 Milliarden Dollar zurück. AT&T begründete den Gewinnanstieg mit neuen Verkaufsaktionen, die Mobilfunk- und Videoangebote bündeln. Händler zeigten sich erfreut: Die AT&T-Aktien stiegen im nachbörslichen Handel um 2,5 Prozent.

Auch interessant

Konkurrent legte vor

Auf dem US-Mobilfunkmarkt tobt ein harter Konkurrenzkampf. AT&T-Rivale T-Mobile US steigerte den Nettogewinn im zweiten Quartal um fast 160 Prozent auf 581 Millionen Dollar. Der Umsatz erhöhte sich um fast zehn Prozent auf 10,2 Milliarden Dollar.

(sda/jfr/ise)