Die Schweizer Wirtschaft leidet zum Teil massiv unter der Frankenstärke. Dies hat aber bis jetzt nichts an der Kreditwürdigkeit vieler Schweizer Unternehmen geändert. Gemäss einer Untersuchung der Credit Suisse ist diese trotz Wechselkurssturm insgesamt stabil.

Nach der letzten Beurteilung vor einem Jahr hat die Credit Suisse von den insgesamt 70 untersuchten Unternehmen zwei Firmen herauf- und drei zurückgestuft. Entsprechend dem letztjährigen Ausblick sei damit die Einschätzung der Kreditwürdigkeit der Firmen stabil geblieben, schreibt die CS in der diesjährigen Ausgabe des Kredithandbuchs für die Schweiz.

Solide Position

Als Grund für diese Stabilität geben die Autoren des Berichts die generell solide Position der beurteilten Unternehmen an. Die negativen Wechselkurseffekte würden zwar die Umsätze der Firmen stark belasten. Dank einer guten natürlichen Absicherung auf der Kostenseite seien jedoch die Gewinne nur teilweise betroffen.

Tatsächlich hat die Grossbank diesmal trotz Frankenstärke genau gleich viele Rückstufungen vorgenommen wie vor einem Jahr. Tiefere Ratings erhielten wie 2014 vor allem Energiekonzerne. So wurden mit Axpo und Alpiq zwei grosse Stromkonzerne zurückgestuft, weil sie entweder grosse Wertberichtigungen vornehmen oder Verluste melden mussten. Bei Repower prüft die CS nach einer Gewinnwarnung eine Herabstufung.

Anzeige

Kanton Bern verbessert

Ebenfalls ein tieferes Rating erhielten die im Bausektor tätige Arbonia Forster Gruppe und die Solartechnologiefirma Meyer Burger. Hochgestuft wurden dagegen die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site und der Flughafen Zürich. Die Credit Suisse reagierte damit auf eine Verbesserung der Bilanz bei Swiss Prime Site und solide Erträge beim Flughafen.

Bei den Anleiheemittenten der öffentlichen Hand hat die CS das Rating des Kantons Appenzell-Ausserrhoden nach einem weiteren Jahr mit angespannten Finanzen zurückgestuft. Erhöht hat die Bank dagegen das Rating des Kantons Bern, weil dieser erneut die Schulden reduziert und ein weiteres ausgeglichenes Budget präsentiert hat.

Die Bank erstellt das Kredithandbuch Schweiz seit 13 Jahren. Sie will damit einen Überblick über die Kreditqualität der wichtigsten Schweizer Emittenten am Franken-Kapitalmarkt geben.

(sda/gku)