1. Home
  2. Unternehmen
  3. Auf dem Königsweg

Kontraktlogistik
Auf dem Königsweg

Netzaffine Kontraktlogistik bei Dachser

Wer hohe Ziele erreichen will, muss durch und durch fit sein, ein starkes Team und eine perfekte Ausrüstung haben. Mit Kontraktlogistik setzen Kunden und Logistikdienstleister im engen Schulterschluss

Von Marcus Schick
am 11.04.2013

Mit hohen Wachstumsraten gilt die Kontraktlogistik als besonders vielversprechende Disziplin für die Logistikdienstleistungswirtschaft. Erst recht auf zunehmend volatilen weltweiten Märkten. Nach der aktuellen „2012 Global Supply Chain Agenda“ des Beratungsunternehmens Capgemini Consulting sehen Supply Chain Manager von 350 befragten Unternehmen aus Europa, den USA, Lateinamerika und Asia-Pacific in der Marktvolatilität (52 Prozent) und dem wirtschaftlichen Abschwung (39 Prozent) die größten Herausforderungen, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen müssen. „Die Unternehmen sind heute besser auf Marktschwankungen vorbereitet als noch vor wenigen Jahren“, erklärt Martin Raab, Leiter Supply Chain bei Capgemini Consulting in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Schwache und starke Märkte auszugleichen gelingt umso besser, je stärker das Supply Chain-Management global ausgerichtet ist.“ Die Studienmacher raten Logistikern vor diesem Hintergrund zur Fokussierung auf operative und planerische Exzellenz im Supply Chain Management. „Nur so lässt sich das erforderliche höhere Maß an Service und Verantwortung realisieren, das sowohl zu weiterem Wachstum als anhaltender Wettbewerbsfähigkeit führt.“



Kontraktlogistik - Der Königsweg

Netzaffine Kontraktlogistik – effizient und belastbar
Flächendeckender Einsatz von Transport- und Warehousenetz, integrierte Logistiklösungen, weltweit standardisierte Systeme, Prozesse und Qualitätssicherung führen zu flexiblen, schnell realisierbaren und vor allem belastbaren Lösungen. Durch personellen Kapazitätsausgleich in einem engmaschigen Warehouse-Netzwerk kann man mit den Kunden zuverlässig saisonale oder unerwartete Spitzen abfangen.

Zum Kontraktlogistikpaket gehören auch Beschaffungstransporte und Nachschubtransporte, die Distribution sowie Value Added Services wie z.B. Retouren, Rework, Kitting und spezielle Verpackungslösungen für weltweiten Luft- und Seefrachtversand. Nicht der einzelne Prozess steht im Fokus, sondern vielmehr auf der gemeinsam von Kunden und Dienstleister voran getriebenen Gesamtprozessoptimierung.

Hohes gegenseitiges Vertrauen
Weil sich in der Kontraktlogistik Kunden und Dienstleister extrem offen begegnen und sich tief in die Karten der eigenen Organisation und Prozesse schauen lassen, ist wie in der Seilschaft am Berg hohes gegenseitiges Vertrauen ein Muss. Zuhören können, die richtigen Fragen stellen und sich in die individuelle Situation des Kunden einfühlen zu können, gehören vor diesem Hintergrund zu den Kernkompetenzen eines Kontraktlogistik-Mitarbeitenden.

Der Dachser-Weg: netzaffine Kontraktlogistik

Vorteile netzwerkbasierten Warehousings:

  • Zentralisierte Entwicklung und Support der Systeme
  • Große Bandbreite an Standards
  • Weltweite Bereitstellung der Funktionen
  • Homogene Operationszuverlässigkeit
  • Überregionale Verfügbarkeit und Austausch von Kompetenz und Ressourcen
  • Hohe Qualität durch zentrale Überwachung/Steuerung
Anzeige