Eigentlich sollte man glauben, dass PricewaterhouseCoopers Schweiz bei 11000 Bewerbungen pro Jahr kein Problem damit haben sollte, die besten Mitarbeiter zu rekrutieren. Der jährliche Bedarf beträgt zwar «nur» 400 Personen, und das sind nicht nur Hochschulabsolventen, erklärt Stephan Peterhans, Territory HC Leader Switzerland. Eine riesige Auswahl zu haben, klingt zwar gut. Doch so einfach ist das nicht, denn die Anforderungen der Kunden sind in diesem kompetitiven Umfeld in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die Suche nach den geeignetsten Hochschulabsolventen, die im Kontakt mit den Kunden fachlich und persönlich überzeugen, ist zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor und damit zu einer der grössten Herausforderungen für PwC geworden.

Anzeige