Die 1953 gegründete ProMot AG aus Safenwil, die in den ersten Jahren Dieselmotoren für Traktoren sowie landwirtschaftliche Ladewagen importierte, dann aber 1969 auch das Wasser entdeckte, lässt sich das 40. Jubiläumsjahr des Yamaha-Imports was kosten. Die Schweizer Generalvertretung offeriert auf alle neuen Yamaha-Bootsmotoren bis 40 PS eine einmalige Jubiläums-prämie von bis zu 800 Fr. pro Motor. «Mit dieser Jubiläums-Extraprämie kostet heute ein umweltfreundlicher Yamaha-Viertakt-4-PS-Motor sogar 100 Fr. weniger als vor zwölf Jahren ein gleich starker Zweitaktmotor», freut sich Geschäftsführer Andreas Huber und zaubert gleich noch einen Trumpf aus dem Ärmel: «Wegen seiner hohen Zuverlässigkeit und der professionellen Organisation, die hinter diesen Produkten stehen, gewährt Yamaha seit dem 1. Dezember 2008 auf alle neuen Motoren eine dreijährige Werksgarantie.»

Neu mit einem Diebstahlschutz

Exakt zum 40. Jubiläumsjahr von Yamaha in der Schweiz lanciert die ProMot AG, ein Tochterunternehmen der primär als Autoimporteur aktiven Emil-Frey-Gruppe, an der SuisseNautic in Bern zwei brandneue Aussenborder mit 30 und 40 PS. Voll gepackt mit exklusiven Neuigkeiten setzen die Aggregate in der Marinewelt Massstäbe. So sind der neue Yamaha F40 F und sein neuer kleinerer Bruder F30 B weltweit die ersten zwei Aussenborder, die über eine serienmässige elektronische Wegfahr- bzw. Startsperre als Diebstahlschutz verfügen. Wie beim modernen Auto wird mit einer Funkfernbedienung die elektronische Zündung aktiviert oder deaktiviert.

Ebenso neu wie revolutionär ist der exklusive «Trolling-Tempomat», den der japanische Hersteller zum ersten Mal in dieser Art auf seinen Aussenbordern anbietet.Die Schleik-Geschwindigkeit bei Sportfischern oder die Langsamfahrt in der Uferzone, im Hafen oder in Kanälen lässt sich zwischen 650 und 900 U/min per Druckknopf stufenweise um jeweils 50 U/min erhöhen oder reduzieren.

Anzeige

Neu ist auf beiden Modellen auch die mehrstufige, sequenzielle elektronische Benzineinspritzung, die ganz wesentlich zu einem bis 15% sparsameren und damit noch umweltfreundlicheren Betrieb beiträgt.

Beide Motoren zeichnen sich durch exzellente Laufruhe aus, sind vibrationsarm und erfüllen alle geforderten Umweltschutzanforderungen. Wie alle Yamaha-Motoren mit Benzineinspritzung sind auch die zwei neuen gegen eine Vielzahl von Störungen elektronisch geschützt, wie zum Beispiel gegen Wasser im Benzinkreislauf, Überhitzung, zu geringen Öldruck, Überdrehung, Startsperre bei eingelegtem Gang oder zu hohe Drehzahl. Andreas Huber: «Sämtliche Parameter werden vom Bordcomputer überprüft, damit bei jeder Wettersituation, jedem Luftdruck, jeder Wasser- und Lufttemperatur problemlos gestartet werden kann.» Den fernbedienten oder pinnengesteuerten mit oder ohne Power Trimm und Tilt fahrbaren Yamaha F40 F gibt es im Jubiläumsjahr bereits ab 9090 Fr.

Neues auch bei Schlauchbooten

Die 5,0 bis 8,5 m langen und beliebten Medline-Festrumpf-Schlauchboote präsentieren sich in neuer Designsprache und wurden für das Modelljahr 2009 grundlegend überarbeitet.

Das italienische Festschalenschlauchboot Tempest 690 Top (690 x 281 cm) begeistert neben kompletter Ausstattung - mit grosszügiger Sonnenliege im Bug, luxuriöser zentraler Konsole, bequemem Stehsitz mit integriertem Picknicktisch, grosszügiger Hecksitzbank und Inox-Geräteträger - durch grosszügige Platzverhältnisse und Premiumverarbeitung. Als Topmotorisierung kommt der 200 PS starke Yamaha V6 F200 CETX mit elektronischer Einspritzung zum Einsatz.

Der Newcomer unter den Avon-Jet-Modellen mit extremen Beschleunigungswerten und agilem Handling heisst Seasport 430 Jet SC De Luxe. Dank seinen geschmeidigen Linien ist eine einfache Lagerung in der Garage oder auf der Heckplattform bzw. Flybridge der Yacht möglich. Seasport-Modelle werden von einem Weber-Zweizylinder-Viertaktmotor mit 750 cm3 angetrieben, der durch Turboaufladung und Ladeluftkühlung 98 PS generiert.