Das Baselbieter Biotechunternehmen Bachem hat 2013 Umsatz und vor allem Gewinn gesteigert. Der Absatz stieg um 8,5 Prozent auf 170,7 Millionen Franken. Der Reingewinn kletterte um 52 Prozent auf 23,6 Millionen Franken, wie Bachem mitteilte.

Auf operativer Ebene betrug der Gewinn vor Steuern und Zinsen 29,5 Millionen Franken, was einer Steigerung um 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung eine Dividende von 1,75 Fr. vor. Die Auszahlung soll erneut steuerfrei aus den Reserven erfolgen.

Im Ausblick gibt sich Bachem zuversichtlich. Die Verkäufe sollten 2014 kontinuierlich steigen. Bei gleichbleibendem Währungs- und Konjunkturumfeld dürfte auch die Profitabilität überproportional steigen.

(sda/vst/tke)