1. Home
  2. Bahnfirma BVZ profitiert vom Matterhorn-Jubiläum

Wachstum
Bahnfirma BVZ profitiert vom Matterhorn-Jubiläum

Dieter Meier und Glacier Express: Der Künstler ist Grossaktionär bei BVZ. Keystone

Die Betreiberin des Glacier Express verdiente in den ersten zehn Monaten mehr – trotz des schwierigen Umfelds im Tourismus. Die guten Aussichten dürften auch einen Popstar erfreuen.

Veröffentlicht am 27.11.2015

Das Bahnunternehmen BVZ, das unter anderem den Glacier Express und die Gornergrat Bahn betreibt, sieht sich für das Geschäftsjahr 2015 auf Kurs. Nach zehn Monaten liegt der Ertrag um 2,9 Prozent höher bei 83,5 Millionen Franken. Dies sei angesichts des schwierigen Umfelds im Tourismus erfreulich, schreibt die BVZ Holding in einer Mitteilung.

Das Unternehmen hat unter anderem vom guten Sommerwetter und die Festivitäten rund um das Jubiläum der Erstbesteigung des Matterhorns vor 150 Jahren profitiert. Im Geschäftsfeld Gornergrat wuchsen die Erträge von Januar bis Oktober um mehr 7,4 Prozent auf 22,6 Millionen Franken. Im grössten Geschäftsfeld Mobilität, in dem die Matterhorn Gotthard Bahn eingerechnet wird, wuchsen die Erträge um 2,1 Prozent auf 46,8 Millionen Franken.

Höhere Frequenz beflügelt

Neu fahren die Züge auf dem Streckenabschnitt Fiesch-Zermatt auch im Halbstundentakt, was sich positiv auf die Ergebnisse auswirkte. Die Einnamen mit dem Glacier Express hingegen gingen um 2 Prozent auf 9,8 Millionen Franken zurück. Grund dafür ist der starke Franken, der die Touristen fernhielt.

Freuen dürfte sich auch Dieter Meier. Der Künstler und Gründer des Pop-Duos Yello, der zu den 300 Reichsten der Schweiz zählt, ist seit Jahren Grossaktionär bei BVZ. Vor fünf Jahren legte er seine Beteiligung offen und überraschte mit seinem Engagement die Konzernführung, die davon nichts wusste. Mit seiner Beteiligung von weit mehr als 10 Prozent war er damals seiner Meldepflicht nicht nachgegangen, wofür er letztlich eine Wiedergutmachung von einer Viertelmillionen leisten musste.

(sda/dbe)

Anzeige