Auf dem Bananenmarkt entsteht eine neue Nummer eins: Das US-Unternehmen Chiquita und das irische Konkurrenzunternehmen Fyffes mit der Marke Sol verkündeten am Montag ihre Fusion. Damit entstehe das neue Unternehmen ChiquitaFyffes mit einem Umsatz von 4,6 Milliarden Dollar, teilten die Unternehmen in einer gemeinsamen Erklärung mit. Chiquita werde einen Anteil von 50,7 Prozent halten, Fyffes 49,3 Prozent.

Die beiden Marken Chiquita und Sol sollen erhalten bleiben. Durch die Fusion entsteht aber nicht nur ein neuer Bananen-Riese, sondern auch ein Schwergewicht im Bereich abgepackte Salate, Melonen und Ananas. Es zählt rund 32'000 Beschäftigte und wird in mehr als 70 Ländern präsent sein. Durch die Fusion versprechen sich beide Unternehmen Einsparungen in Höhe von 40 Millionen Dollar im Jahr.

Aktionäre müssen Fusion noch zustimmen

Die Aktionäre müssen der Fusion noch zustimmen, ausserdem das Oberste Gericht Irlands, wo das neue, an der New Yorker Börse notierte Unternehmen seinen Sitz haben wird.

(sda/me/sim)