Die zehn grössten Banken der Schweiz haben in der Corona-Krise bislang kaum grosse Nothilfe-Kredite ab eine halben Millionen Franken gesprochen. Dies zeigt eine exklusive Erhebung der HZ. So wurden bislang nur 156 Millionen Franken an sogenannten CovidPlus-Krediten ausbezahlt.

Es handelt sich dabei um jene verzinsten Nothilfe-Darlehen zwischen einer halben und 20 Millionen Franken, bei denen der Bund zu 85 und die Banken zu 15 Prozent bürgen. Im Vergleich dazu haben die grössten zehn Schweizer Banken bisher rund 7,5 Milliarden Franken an Covid-Krediten bis zu 500'000 Franken ausbezahlt. Diese Darlehen werden zu Null verzinst und vom Bund zu 100 Prozent gedeckt.