1. Home
  2. Banken müssen Deckungssummen erhöhen lassen

Unternehmen

Banken müssen Deckungssummen erhöhen lassen

Die Gold- und Bargeldflucht führt zu höheren Deckungssummen. (Bild: Keystone)

Die Flucht der Anleger in Gold und Bargeld im Wert von zig Milliarden beschäftigen auch die Versicherungen. Viele Banken mussten die Deckungssummen in ihren Policen erhöhen lassen.

Von Jean François Tanda
am 09.05.2012

Die Flucht der Anleger in Gold oder Bargeld führt bei vielen Banken zu vollen Tresoren und Bankschliessfächern. Nun beschäftigen die Sachwerte im Wert von unzähligen Milliarden auch die Versicherungen. Viele Banken mussten die Deckungssummen in ihren Policen erhöhen lassen. 

Eine dieser Versicherungen, die Tresorräume und Kundenschliessfächer deckt, ist die Zürich. Sprecher Frank Keidel: «Banken versichern heute grössere Vermögenswerte in ihren Tresoren.» Auch bei der Bâloise spürt man den Trend einer Flucht in Sachwerte und Tresore. «Eine Vielzahl von Kunden hat uns in letzter Zeit um eine Erhöhung der Versicherungssumme gebeten für die Werte in ihren Tresorräumen», heisst es bei  der Bâloise.

Die Summenerhöhungen würden mit dem stark gestiegenen Goldpreis und dem Trend, vermehrt in Gold anzulegen, zusammenhängen. «Es gibt Banken, die haben die Versicherungssumme in den letzten Jahren verdoppelt.» Die Aussage, dass die Tresorräume einzelner Bankinstitute praller gefüllt seien als noch vor ein paar Jahren, sei somitzutreffend, bestätigt die Versicherung.

Lesen Sie mehr zum Thema in der neuen Ausgabe der «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk.

Anzeige