1. Home
  2. Unternehmen
  3. Banken noch immer mit Imageproblem

Banken noch immer mit Imageproblem

Am Bankenimage muss noch etwas geputzt werden (Bild: Keystone)

Das Ansehen der Bankbranche leidet nach wie vor unter der Finanzkrise: 23 Prozent der Schweizer Bevölkerung haben gemäss einer repräsentativen Umfrage der Schweizerischen Bankiervereinigung noch immer

Veröffentlicht am 25.03.2011

In den Jahren vor der Krise war das Image der Finanzinstitute noch deutlich besser. Aus dem am Freitag veröffentlichten Bericht der Bankiervereinigung geht hervor, dass sich die negative Einstellung in den Jahren 2006 bis 2008 lediglich zwischen 15 und 18 Prozent bewegte. Mit der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers Ende 2008 und der darauf folgenden Finanzkrise fand jedoch ein Umdenken statt.

Generell zeigt die Umfrage aber, dass eine Mehrheit der Befragten die Banken auch im Jahr 2011 als solide, zuverlässig, vertrauenswürdig und kompetent wahrnehmen. Eine positive Meinung über die Bankbranche hatten 46 Prozent. Auch wenn dieser Wert deutlich unter denjenigen der Jahre 2006 bis 2008 liegt, ist 2011 gegenüber den beiden letzten Jahren dennoch ein leichter Aufwärtstrend festzustellen.

Bankgeheimnis spaltet politische Lager

Auch der vom Ausland ausgeübte Druck auf das Bankgeheimnis sowie die daraus hervorgegangenen politischen Diskussionen schlagen sich in den Umfragewerten nieder: 22 Prozent der Befragten wollen das Bankgeheimnis abschaffen, so viele wie noch nie zuvor. Allerdings ist der Anteil derjenigen, die sich für die Beibehaltung des Bankgeheimnisses einsetzen, mit 73 Prozent weiterhin sehr hoch.

Die Meinung bezüglich des Bankgeheimnisses hängt stark von der politischen Einstellung der Befragten ab. Personen aus dem Rechts- oder Mittelager wollen das Bankgeheimnis nicht aufgeben, während politisch linksorientierte Personen die Abschaffung eher begrüssen würden. Der Graben zwischen den politischen Lagern hat sich laut Umfrage gar leicht vertieft.

Trotz der Debatte rund um das Bankgeheimnis glaubt die Bevölkerung an den Finanzplatz Schweiz. 59 Prozent schätzen dessen Stellung im internationalen Vergleich sogar als vorteilhaft ein.

(cms/sda)

Anzeige