Die Europäische Bankenaufsicht EBA will ihren regulären jährlichen Bankenstresstest verschieben. Dieser wird üblicherweise im Juli veröffentlicht. Es wird im Juli keinen Banken-Stresstest geben, sagte eine Behördensprecherin dem «Handelsblatt».

Mit diesem Beschluss nimmt die Behörde Rücksicht darauf, dass viele europäische Banken noch bis Ende Juni damit beschäftigt sein werden, die Kapitallücken zu schliessen. Im Dezember 2011 hatte der ausserordentliche Stresstest gezeigt, dass die Finanzinstitute über zu wenig Eigenkapital verfügen.

Wann der Stresstest nachgeholt wird, ist noch offen. «Über einen konkreten Zeitplan dafür wurde nicht entschieden», so die Sprecherin.

Ruhe für Kapitalbeschaffung

In der Phase der Kapitalbeschaffung solle es nicht zu Doppelbelastungen für die Institute kommen, schreibt das Blatt. Finanzkreisen zufolge werde der Test nun frühestens im Herbst stattfinden. Es gebe aber auch Stimmen, die damit rechneten, dass es in diesem Jahr überhaupt nicht mehr zu einem regulären Stresstest komme. (mubv/dp)

Anzeige