Zwei mit einer Pistole bewaffnete Bankräuber wollten in Istanbul einen Bank-Wachmann mit Pfefferspray ausser Gefecht setzen, wie der türkische Nachrichtensender NTV meldete. Doch der Wachmann habe sich gegen die beiden Angreifer gewehrt und einem von ihnen die Pistole aus der Hand geschlagen.

Als die Kunden und die Mitarbeiter der Bank das sahen, gingen sie ihrerseits auf die Angreifer los. Sie setzten einen der Räuber im Bankgebäude fest, den anderen schnappten sie auf der Flucht nach draussen und verprügelten ihn. Anschliessend übergaben sie beide Täter der Polizei.

(tno/sda)