1. Home
  2. Unternehmen
  3. Barry Callebaut: Rosa Schoggi startet 2018

Innovativ
Barry Callebaut: Rosa Schoggi startet 2018

Ruby-Schokolade: Weltneuheit mit Potenzial. Gabriel Knupfer/HZ

Im September stellte der Schweizer Schoggikonzern Barry Callebaut den Typ «Ruby» vor. Nun ist bekannt, wann die neue Sorte in die Läden kommt. Die Firma setzt grosse Hoffnungen in die Neuheit.

Von Gabriel Knupfer
am 08.11.2017

Mit dem vierten Schokoladentyp nach dunkler Schokolade, Milchschokolade und weisser Schokolade will Barry Callebaut seine Position als weltweiter Branchenleader weiter festigen. An der Bilanzmedienkonferenz in Zürich gab CEO Antoine de Saint-Affrique am Mittwoch die baldige Markteinführung für die Neuheit bekannt. Anfang 2018 kommen die ersten Produkte mit der sogenannten Ruby-Schokolade auf den Markt.

Man habe «bedeutende Marken» als Kunden für die Neuheit gewonnen, so de Saint-Affrique. Genaueres liess sich der Chef indes noch nicht entlocken, nur, dass Barry Callebaut die Erfindung als «Durchbruch» betrachte und eine ganze Palette an Anwendungen der neuen Schokolade anvisiere. «Innovationen wie Ruby sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für uns», ist der Chef überzeugt.

Zukunftsmarkt China

Barry Callebaut kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Das Wachstum lag klar über dem Gesamtmarkt. Besonders in Asien legte der Schweizer Konzern signifikant zu. Und auch mit Ruby schaut Barry Callebaut in erster Linie auf den Zukunftsmarkt China. Die neue Sorte wurde am 5. September in Shanghai vorgestellt.

Ruby-Schokolade schmeckt laut Barry Callebaut «nicht bitter, milchig oder süss», sondern kreiert ein Spannungsfeld zwischen «Beerenfruchtigkeit» und «Weichheit». Bei einem Test auf der Redaktion der «Handelszeitung» erinnerte der Geschmack am ehesten an weisse Schokolade, wobei Ruby aber weniger süss ist und einen fruchtigen Abgang besitzt.

Anzeige