Der weltgrösste Schokoladen-Hersteller Barry Callebaut baut seine Stellung auf dem Kakaoverarbeitungs-Markt aus. Der Zürcher Konzern übernimmt für rund 890 Millionen Franken die Kakaoprodukte-Division der Firma Petra Foods mit Sitz in Singapur.

Barry Callebaut werde damit zum grössten Kakaoverarbeiter der Welt, teilte das Unternehmen in der Nacht auf Mittwoch mit. Die Übernahme werde mit einem Überbrückungskredit finanziert. Verwaltungsratspräsident Andreas Jacobs bezeichnete die Akquisition in der Mitteilung als «eine hervorragende strategische Ergänzung».

Petra Foods Cocoa Ingredients Division sei der wichtigste Zulieferer von Kakaoprodukten in Asien, hiess es weiter. Die Sparte habe 2011 einen Umsatz von umgerechnet 1,1 Milliarden Franken erwirtschaftet und beschäftige 1700 Mitarbeiter. Die Übernahme müsse noch von den Aktionären von Petra Foods und den Aufsichtsbehörden genehmigt werden.

(rcv/muv/sda)