Weiterer Stellenabbau bei der «Basler Zeitung»: Laut «onlinereports.ch» hat der neue CEO Rolf Bollmann den Verlagsmitarbeitenden am Vormittag mitgeteilt, dass im November 25 Stellen abgebaut werden. Dabei sollen wenn möglich Entlassungen vermieden werden.

Darüberhinaus sollen laut «onlinereports.ch» auf Ende Jahr die beiden Vermittlungsagenturen Keymedia und Allmedia geschlossen werden. Keymedia setzte rund 37 Millionen Franken um und warf einen Jahresgewinn von gegen 2 Millionen Franken ab.

Auch die auf Werbevermittlung an elektronische Medien spezialisierte Allmedia arbeitete rentabel bei einem Jahresumsatz von rund einer Million Franken.

Konzern bis auf das Zeitungsgeschäft zurückbauen

Bollmann war für weitere Auskünfte nicht erreichbar. Es deutet einiges darauf hin, dass die «Basler Zeitung» unter der Ägide von Christoph Blocher den Konzern bis auf das Zeitungsgeschäft zurückbaut.

Branchenkenner gehen davon aus, dass in absehbarer Zeit auch die Zeitungsdruckerei geschlossen wird. Wer für die BaZ künftig den überregionalen und nationalen Werbemarkt abdeckt, ist nicht bekannt.

Anzeige

Gemäss «onlinereports.ch» ist es aber nicht ausgeschlossen, dass allenfalls wieder die Publicitas zum Zuge kommt, von der sich die «Basler Zeitung» vor einigen Jahren in einem harten Kampf getrennt hat.

(rcv/aho)