1. Home
  2. Unternehmen
  3. BCG-Managerin: Brexit als Chance für Zürich

Assekuranz
BCG-Managerin: Brexit als Chance für Zürich

Swiss Life: Potenzieller Gewinner des Brexit-Chaos. Keystone

Seit kurzem sitzt Pia Tischhauser in der Leitung der Beratungsfirma Boston Consulting Group. Die Versicherungsexpertin sieht den Brexit als Chance für Zurich, Swiss Re und Swiss Life.

Von Stefan Barmettler
am 13.07.2016

Pia Tischhauser, Konzernleitungsmitglied der Boston Consulting Group, sieht den Brexit als Chance für den Versicherungsplatz Zürich, wo Zurich, Swiss Re und Swiss Life ihre Standorte haben. «Der Brexit könnte eine Chance für die hiesigen Versicherer», sagt Tischhauser in einem Interview der «Handelszeitung».

Die Schweizer Versicherer stünden oft im Wettbewerb mit Konzernen, die in Grossbritannien beheimatet seien, etwa Prudential, RSA oder Aviva. Versicherungsexpertin Tischhauser weiter: «Ich hoffe für die Schweiz, dass man den Brexit als Chance sieht und aktiv in der Konsolidierung mitspielt.»

Angst vor Kannibalisierung

Bezüglich Digitalisierung der Schweizer Versicherer ist Beraterin Tischhauser eher skeptisch. «Jeder Anbieter hat einen grossen Aussendienst, keiner will diesen mit Online-Angeboten kannibalisieren.» Das sehe man daran, dass diverse Schweizer Versicherer zwar Online-Angebote hätten, dieses aber nicht sehr aktiv bewärben.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

 

Anzeige