Wie viele Betriebe haben im Zeitraum Oktober 08 bis Mitte Januar 2009 Gesuche für Kurzarbeit eingereicht? Weil keine offiziellen kumulierten Zahlen vorliegen, hat die «Handelszeitung» in den elf Kantonen AG, BE, BL, BS, FR, GL, LU, SG, SO, TG und ZH bei den zuständigen Ämtern nachgefragt. Resultat: Insgesamt mehr als 1000 Unternehmen wollen über 30000 Mitarbeiter kürzer arbeiten lassen.

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Anzeige

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Anzeige

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.

Anzeige

Wie viele Beschäftigte tatsächlich kurzarbeiten, ist zwar aus keiner Statistik ersichtlich. Das wird sich erst mit Verzögerung feststellen lassen, denn die Firmen haben für die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Arbeitslosenkasse maximal drei Monate Zeit (siehe Box). Edgar Sidamgrotzki, Chef des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, geht aber von einer hohen Umsetzungsrate von 75 bis 80% der bewilligten Gesuche aus.