Die Kübler Heizöl AG in Winterthur beliefert über 10 000 Haushalte mit Heizöl. Auch wenn dies auf den ersten Blick den Ver- kaufsinteressen entgegenzuwirken scheint, unterstützt die Firma Energieeffizienz bei den Kunden.

Durch eine Kundenaktion im Rahmen des Projekts «Klimaschutz mit einem Dreh» (siehe auch links), löst das Unternehmen Einsparungen von insgesamt über 20000 Fr. oder 20 t CO2 sowie 1800 m3 Trinkwasser bei den Kunden aus. Für die CO2-Bilanz eines Haushalts kann das – je nach Duschverhalten – 5 bis 20% der CO2-Bilanz ausmachen. Es braucht relativ viel Energie, um Warmwasser zu produzieren – und es wird auch meistens mit Öl erwärmt. Der Nutzen für das Unternehmen liegt in der Kundenbindung und im Image als ökologisch fortschrittliches Unternehmen, das sich die Firma Kübler AG aufbauen kann.

«Die wassersparenden Duschköpfe helfen tatsächlich fossile Energie einsparen und damit auch CO2. Die Stiftung Klimarappen unterstützt die Promotion deshalb auch finanziell», sagt Marco Berg, Direktor Stiftung Klimarappen. Bei der Aktion laden die Organisationen Mitarbeiter und/oder Kunden dazu ein, den einfachen Klimatipp umzusetzen, mit einem Hinweis über das Intranet oder einen elektronischen Newsletter. Ein Online-Bestellsystem erleichtert das Handling für das Unternehmen und bietet einen Barometer an, in dem die Ersparnisse an Wasser- und Energiekosten wie auch der CO2-Emissionen verfolgt werden können.

Anzeige