Belgiens grösste Bank BNP Paribas Fortis will bis 2015 rund 1800 Stellen abbauen und 150 Filialen zumachen. Die Streichungen und Schliessungen gehören zu einem Sparplan, der die Ausgaben um 300 Millionen Euro vermindern soll, wie das Institut in Brüssel mitteilte.

Demnach will BNP Paribas Fortis mit den Filialschliessungen auch auf sich ändernde Gewohnheiten der Kunden reagieren, die ihre Bankgeschäfte immer mehr übers Internet tätigen.

BNP Paribas Fortis gehört zu 75 Prozent dem französischen Finanzkonzern BNP Paribas und zu 25 Prozent dem belgischen Staat. Derzeit zählt die Bank knapp 950 Filialen in Belgien.

(tke/sda)

 

Auch diese Firmen streichen Stellen:

Anzeige