Die Bellevue Group rechnet mit einem Konzerngewinn nach Steuern von knapp 3 Millionen Schweizer Franken fürs erste Halbjahr 2016. Aufgrund der vorliegenden provisorischen konsolidierten Zahlen hätten Management und Verwaltungsrat beschlossen, darüber zu informieren, hiess es in einer Mitteilung vom Montagabend.

Im Vorjahr hatte Bellevue einen Konzernverlust nach Steuern von 15,5 Millionen Franken fürs erste Halbjahr ausgewiesen, der aufgrund von ausserordentlichen Wertberichtigungen und Abschreibungen im Umfang von 24,7 Millionen Schweizer Franken entstanden war. Die vollständigen Halbjahresergebnisse 2016 sollen am 29. Juli 2016 veröffentlicht werden.

Aktien unter Jahresanfangsniveau

An der Börse kommen die News nicht allzu gut an: Um 10.40 Uhr notieren die Aktien der Bank bei überdurchschnittlichen Volumina 1,9 Prozent im Minus (SPI: -0,7 Prozent). Sie notieren somit mit gut 13 Schweizer Franken deutlich unter dem Niveau von Anfang Jahr und vor allem klar unter dem Jahreshoch von 15 Franken, das Anfang Juni markiert wurde.

Anzeige

(awp/chb/ama)