Schon vor zehn Tagen hat der Vermögensverwalter Bellevue (Aktienkurs Bellevue Group) es angekündigt, nun ist es offiziell: Die Bellevue Group hat im ersten Semester einen Verlust von 53,5 Millionen Franken verbucht.

In der Vorjahresperiode hatte man noch einen Gewinn von 1,6 Millionen Franken präsentieren können.

Das Institut begründet den Halbjahresverlust mit ausserordentlichen Wertberichtigungen und Abschreibungen von rund 50 Millionen Franken. Vor zehn Tagen hiess es, eine Prüfung der künftigen zu erzielenden Gewinne sei aufgrund des geringeren Geschäftsvolumens sowie der kleineren Ertragskraft nötig geworden.

Das Management habe bereits geeignete Massnahmen eingeleitet, um die Kostenbasis zu reduzieren und wieder in die Gewinnzone zurückzukehren, heisst es.

(laf/tno/awp)