Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER in Berlin wird möglicherweise zum fünften Mal verschoben. Grund sind bürokratische Hürden beim Brandschutz. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sagte am Donnerstag im Abgeordnetenhaus, dass er zum jetzigen Stand nicht ausschliessen könne, dass sich die Eröffnung bis ins Jahr 2018 hinein verzögere.

Die langen Genehmigungsfristen beim Brandschutz-Umbau im Terminal machten ihn skeptisch, dass der Flughafen bis Ende 2017 eröffnet werden könne. Es werde von Tag zu Tag schwieriger, den Termin zu halten, sagte Müller, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender des Flughafens ist.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Eröffnungstermin im Jahr 2011

Die Eröffnung des drittgrössten deutschen Flughafens wurde wegen Technikproblemen, Planungsfehlern und Baumängeln seit Baubeginn 2006 bereits vier Mal verschoben. Eigentlich sollte der Neubau in der brandenburgischen Gemeinde Schönefeld südöstlich von Berlin im Jahr 2011 in Betrieb gehen.

Die neuen Terminprobleme gibt es, weil ein Terminalgeschoss am Übergang zum unterirdischen Bahnhof bisher im Brandfall nicht ausreichend entraucht werden kann. Die Verantwortlichen hatten das Problem lange Zeit nicht beachtet.

(sda/mbü/ama)