Die an der SIX Swiss Exchange kotierte Beteiligungsgesellschaft Apen hat im Geschäftsjahr 2012 den Reinverlust auf 9,9 Millionen Franken von 13,0 Millionen etwas reduziert. Auf konsolidierter Basis habe sich ein praktisch unveränderter Gewinn von 1,1 Millionen Franken ergeben, teilte die Gesellschaft mit.

Der innere Wert der Aktie sank im Geschäftsjahr um 3,8 Prozent auf 56,73 Franken je Aktie per Ende Dezember. Der Aktienkurs ging derweil auf 16,75 Franken leicht zurück.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Sowohl Ausschüttungen von Anlagevermögen (101,6 Millionen) als auch der Ertrag aus Anlagevermögen (57,7 Millionen) hätten in etwa den Vorjahreswerten entsprochen. Rund die Hälfte der Ausschüttungen und des Ertrages aus Anlagevermögen wurden im vierten Quartal verbucht, in welchem rekordhohe Aktivitäten verzeichnet wurden. Die Liquidität der Gesellschaft wird als «unverändert solide» bezeichnet.

(vst/awp)