TAG Heuer wird im Oktober oder November eine Smartwatch für etwa 1400 Dollar (1267 Euro) auf den Markt bringen. Die Marke wird damit der schärfste Konkurrent von Apple bei Armbanduhren mit Internetzugang. Der Akku der Smartwatch von TAG Heuer werde etwa 40 Stunden durchhalten, sagte Jean-Claude Biver, Leiter der Uhrensparte beim Eigentümer der Marke, LVMH. Die Batterie der Apple Watch war auf 18 Stunden Laufzeit ausgelegt, die aber verlängert werden kann, wenn weniger Funktionen genutzt werden.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Durch die Apple Watch könnte bei jüngeren Kunden erstmals das Interesse geweckt werden, Armbanduhren zu tragen, sagte Biver in einem Interview. Apple bietet Sport- und Mittelklassemodelle zwischen 349 und 1099 Dollar und vergoldete Versionen für 10’000 bis 17’000 Dollar an.

Biver hofft auf Millionenabsatz

«Ich hoffe, dass sie Millionen und Abermillionen davon verkaufen», erklärte Biver vor der Eröffnung eines Hublot-Ladenlokals in der Dubai Mall. «Je mehr sie verkaufen, umso eher werden einige Leute etwas Besonderes wollen und zu TAG Heuer kommen.» TAG Heuer hat für die Entwicklung der Uhr Allianzen mit Google und Intel geschmiedet, teilte das Unternehmen im März mit.

Apple-Finanzchef Luca Maestri sagte, dass das Unternehmen die Anfangsnachfrage nach seiner neuen Uhr nicht befriedigen kann und sich beeilt, das Angebot zu erhöhen. Online-Vorbestellungen werden seit dem 10. April entgegengenommen.

(bloomberg/ise/chb)