Das Bodenpersonal der Fluggesellschaft Swiss bekommt ab nächstem Jahr mehr Lohn: Die Beschäftigten erhalten monatlich mindestens 50 Franken mehr. Rund hundert Mitarbeitende sind von der Erhöhung allerdings ausgeschlossen.

Keine Erhöhung erhalten jene, die von ihren Vorgesetzten eine unterdurchschnittliche Mitarbeiter-Beurteilung erhielten sowie jene, die bereits heute über «ihrer» Lohnklasse eingeteilt sind.

Bis zu fünf Prozent mehr

Für die anderen rund 1'300 Angestellten bringt die Vereinbarung zwischen der Swiss und den Gewerkschaften allerdings eine Verbesserung. Wie der Verkehrspersonalverband SEV am Dienstag mitteilte, wird die Erhöhung über alle Mitarbeitenden 1,5 Prozent betragen. In einzelnen Fällen könne sie bis zu 5 Prozent ausmachen.

«Das Bodenpersonal hat in den vergangenen Jahren nicht die zustehende Verbesserung seiner Arbeitsbedingungen erhalten», wird SEV-Präsident und SP-Nationalrat Philipp Hadorn zitiert. «Umso erfreulicher ist es, dass wir nun beim Lohn eine gewisse Anerkennung erreicht haben.» Die neuen Löhne werden ab 2016 ausbezahlt.

Anzeige

(sda/gku/ama)