1. Home
  2. Unternehmen
  3. Börsenausblick: Halbjährliche Anregung für Kursbewegungen

Börsenausblick: Halbjährliche Anregung für Kursbewegungen

Diese Woche dürfte die Resultateflut zum vergangenen Halbjahr den Schweizer Aktienmarkt in Bewegung halten, zumal der jüngste Zinsentscheid der US-Notenbank bezüglich der Inflationseinschätzungen und

Veröffentlicht am 09.08.2006

Allein aufgrund ihres Gewichts im Swiss Market Index (SMI) richtet sich am Dienstag, 15. August, das meiste Interesse auf die UBS und ihre Resultate zum 2. Quartal beziehungsweise zum 1. Halbjahr. Die Ergebnisse der Credit Suisse und der Deutschen Bank lassen auf ein anständiges Resultat der UBS schliessen.

Doch zunächst gilt die Aufmerksamkeit dem jüngsten SMI-Mitglied Nobel Biocare. Weniger wegen der Präsentation der Halbjahreszahlen am Donnerstag, 10. August, als wegen der erwarteten Stellungnahme zuhanden der schwedischen Behörde Medical Product Agency über das umstrittene Produkt NobelDirect (siehe auch Seite 9). Der Konflikt ­ NobelDirect kann gemäss dem Bericht des Expertenkomitees nach einem fehlerhaft ausgeführten Eingriff zu Knochenschwund führen ­ hat bereits den Aktienkurs belastet. Gefahr droht Nobel Biocare, sollte die schwedische Behörde einen Verkaufsstopp verhängen. Wahrscheinlicher ist die Aufforderung an Nobel Biocare, die Marketingunterlagen zu ändern. Der definitive Entscheid soll Ende dieses Monats fallen. Nobel Biocares direkter Konkurrent Straumann veröffentlicht seine Resultate tags darauf am Freitag, 11. August. Analysten sind sich bezüglich beider Unternehmen einig: Sie gehören zur internationalen Medtech-Spitze und können auch in den kommenden Jahren zweistellige Wachstums- und Gewinnsteigerungsraten leisten.

Zwar werden auch die umsatzmässig weitaus gewichtigeren Konzerne Panalpina und Geberit am 10. August ihre Semesterberichte veröffentlichen, doch Anleger erhoffen sich gleichentags vor allem von Advanced Digital Broadcast (ADB) Aufklärung über die beträchtlichen Probleme des einstigen Börsen-Shootingstars. Der hatte mit einer drastischen Reduktion der Umsatzerwartungen und einer Verlustwarnung im Juni die Anleger schockiert. Das angeschlagene Vertrauen bröckelte vollends weg ­ der Aktienkurs halbierte sich.

Solche Probleme haben der Speditionskonzern Panalpina und der Sanitärtechniker Geberit nicht: Die Marge von Panalpina könnte im 2. Quartal durch den hohen Kerosinpreis beeinträchtigt worden sein. Doch das Wachstum sollte sich fortgesetzt haben. Auch bei Geberit: Das in Jona ansässige Unternehmen hat zwar eine starke Vorgabe vom 1. Halbjahr 2005, doch dürften die Marketinganstrengungen sowie die Innovationskraft weiterhin Früchte tragen.

Mit Mövenpick veröffentlicht am Freitag aber ein weiteres Sorgenkind seine Halbjahresresultate. Der Verlust von 1,3 Mio Fr. aus dem Vorjahr dürfte sich reduziert haben, doch drücken nach wie vor die defizitären Restaurants und auch die Division Wein auf das Ergebnis. Als Investitionsmöglichkeit ist Mövenpick aufgrund der geringen Liquidität der Titel nur wenig reizvoll. 90% der Aktien werden von einer Aktionärsgruppe kontrolliert

Am Freitag, 11. August, veröffentlicht der Personaldienstleistungskonzern Adecco erstmals Resultate inklusive der unter Turbulenzen übernommenen deutschen DIS AG. Auf Konzernebene ist die Akquisition bezüglich Umsatz nur im tiefen einstelligen Prozentbereich spürbar. Der von DIS «übernommene» neue Adecco-CEO Dieter Scheiff hat sein Amt am 1. August angetreten. Seine Aufgabe wird es sein, die wichtigsten Adecco-Märkte Frankreich und USA für schnelleres Wachstum und höhere Profitabilität zu bearbeiten.

Drei Wochen nach Saurer, am Dienstag, 15. August, veröffentlicht mit Rieter der zweite Textilmaschinenkonzern seine Resultate zum 1. Semester. Die Aktienperformance von Rieter war im laufenden Jahr leicht besser als jene des Konkurrenten. Rieter scheint mit der Textildivision im wichtigen chinesischen Markt besser positioniert. Die Automotive Division wächst zwar schneller als der Markt, doch ist dieser stagnierend. Zudem ist Rieter zurzeit der sicherere Titel, weil bei Saurer mit Laxey Partners ein Grossaktionär für Unruhe sorgt.

-----

Börsentermine

Mi. 9.8. Swisscom veröffentlicht die 1. Halbjahresresultate.

Do. 10.8. Halbjahresresultate von Nobel Biocare, Panalpina, Geberit, Mövenpick, Advanced Digital Broadcast, Tecan, Interroll, Walter Meier Holding, Bell und Basellandschaftliche Kantonalbank.

Fr. 11.8. Halbjahresresultate von Adecco, Straumann, Hügli und Phoenix Mecano.

Di. 15.8. Halbjahresresultate von UBS, Rieter, Arpida, Schulthess und Tornos sowie Resultate 3. Quartal von Feintool.

Mi. 16.8. Halbjahresresultate von Synthes, Speedel, Bucher und Valiant.

Anzeige