Der Zuger Schraubenhändler Bossard hat in den USA einen wichtigen Grosskunden näher an sich binden können: Das Unternehmen hat mit dem Elektrofahrzeughersteller Tesla einen Dreijahresvertrag mit einem Gesamtvolumen von rund 140 Millionen Dollar unterzeichnet.

Die beiden Firmen haben bereits bisher zusammengearbeitet. Bossard entwickelt, produziert und liefert für Tesla Verbindungselemente.

Die engere Zusammenarbeit sei eine wichtige Etappe in der Entwicklung des Geschäfts in Übersee, wo die Bossard Gruppe ihre Marktanteile in den letzten Jahren ausbauen konnte, heisst es in der Mitteilung.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Wegen des Grossauftrags wird Bossard nun auch in der Nähe des Tesla-Werks im kalifornischen Fremont ein neues Distributionszentrum eröffnen.

(sda/chb)