1. Home
  2. Unternehmen
  3. Bossard schliesst Übernahme ab

Skandinavien
Bossard schliesst Übernahme ab

Schrauben von Bossard: Skandinavien im Visier. Keystone

Jetzt ist es fix: Bossard übernimmt 60 Prozent der norwegischen Torp Fasteners. Die Schweizer wollen sich zusehends auf hochwertige Spezialteile fokussieren.

Veröffentlicht am 26.01.2015

Die Bossard Gruppe hat die im Dezember angekündigte Teilakquisition der norwegischen Torp Fasteners abgeschlossen. Damit übernimmt die Gruppe 60 Prozent an der norwegischen Gesellschaft, während 40 Prozent der Anteile bei den bisherigen Eigentümern und beim Management verbleiben.

Mit dieser Akquisition werde die Marktposition in Skandinavien entscheidend gesteigert, teilte der Schraubenhandels- und Logistikkonzern am mit. Zum Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Befestigungslösungen aus Kunststoffen

Die norwegische Gesellschaft erwirtschaftet einen Jahresumsatz von umgerechnet 9 Millionen Franken und beschäftigt 16 Mitarbeiter. Das Angebot des norwegischen Unternehmens entspreche der Ausrichtung von Bossard, sich zusehends auf Markenprodukte und hochwertige Spezialteile zu fokussieren.

So finden sich im Sortiment von Torp Fasteners komplexe Befestigungslösungen aus Kunststoffen. Auch Lösungen in der Niettechnik, Spezialschrauben und Verschlüsse für unterschiedliche Verwendungszwecke gehören zum Produktangebot.

(sda/tno/ise)

Anzeige