Das Verbindungstechnik- und Logistikunternehmen Bossard hat die offizielle Luftfahrtzertifizierung in Frankreich erhalten. Dieses Qualitätssiegel bilde die Voraussetzung dafür, dass sich Bossard als Zulieferer in der Luft- und Raumfahrtindustrie betätigen dürfe, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Dabei nehme die französische Luft- und Raumfahrtbranche im globalen Kontext eine wichtige Stellung ein, da sie sich durch eine breite Produktpalette auszeichne, die unter anderem Flugzeuge, Helikopter, Antriebe und Elektronik für Flugzeuge sowie Satelliten und Navigationssysteme umfasse.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

In den USA bereits aktiv

Mit dem französischen Gütesiegel habe Bossard eine weitere Hürde genommen, um sich verstärkt in der Luft- und Raumfahrt engagieren zu können, heisst es weiter. Die Gruppe ist bereits in den USA im Aerospace-Sektor aktiv, vor allem dank der 2015 übernommenen US-Tochter Aero-Space Southwest. Zudem hatte Bossard im Februar 2016 in der Schweiz die offizielle Zertifizierung nach AS9120 erhalten.

Die Zertifizierung kommt zu einem günstigen Moment: Im ersten Quartal kämpfte Bossard insbesondere im Heimmarkt Schweiz mit Gegenwind, der Umsatz des Schraubenherstellers zog weltweit gesehen trotzdem leicht an.

(sda/ise/mbü)