1. Home
  2. Unternehmen
  3. Brexit: Jaguar Land Rover lässt sich nicht bremsen

Plan
Brexit: Jaguar Land Rover lässt sich nicht bremsen

Jaguar Land Rover: Die Automarken gehören zur indischen Tata-Gruppe.   Keystone

Jaguar Land Rover will in Grossbritannien offenbar Tausende von Ingenieuren und Techniker einstellen. Der Autokonzern wird sie auch ausserhalb des Landes suchen müssen.

Veröffentlicht am 18.06.2017

Der grösste britische Autobauer Jaguar Land Rover (JLR) will einem Medienbericht zufolge im kommenden Jahr zusätzlich 5000 Ingenieure und Techniker einstellen. Das Vorhaben könne bereits in der kommenden Woche bekanntgegeben werden, berichtete die Zeitung «Sunday Telegraph» am Samstagabend vorab.

Das Unternehmen sei vor allem an Elektronik-Ingenieuren und IT-Spezialisten interessiert, da die Branche die Entwicklung von selbstfahrenden Fahrzeugen vorantreibe. Allerdings könnte es nötig werden, Mitarbeiter aus dem Ausland anzuwerben, das es in der Heimat an Fachkräften in diesen Bereichen mangle. Die Regierung in London will Grossbritannien nach dem Brexit-Votum für einen EU-Austritt zum Innovationsstandort für Elektrofahrzeuge ausbauen. Bei Jaguar Land Rover war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

(sda/mbü)

Anzeige