Die britische Firma Intelligent Energy bringt das iPhone 6 eine Woche lang ununterbrochen zum Laufen.

Mit einer speziellen Brennstoffzelle sei dies dem Unternehmen gelungen, berichtet der «Daily Telegraph». Wasserstoff und Sauerstoff werden durch eine chemische Reaktion zu Wasser umgewandelt - dabei wird elektrische Energie gewonnen. Die Technik ist schon länger bekannt, die Firma hat sie jedoch verfeinert.

Wasserdampf – das einzige, was bleibt

Die nun präsentierte Brennstoffzelle ist so kompakt, dass sie ins Gehäuse eines iPhone 6 passt und dessen Akku aufladen kann: Die Forscher bauten die Kopfhörerbuchse aus und nutzen diese. Ins Gehäuse wurden kleine Lüftungsschlitze für den entweichenden Wasserdampf eingebaut – der einzige «Abfall» der bei dieser Art Energiegewinnung übrig bleibt. Die britische Zeitung konnte offenbar den Prototyp bei Intelligent Energy in Loughborough sehen. In der Serienfertigung sollen auswechselbare Wegwerf-Kartuschen zur Anwendung kommen, die ein iPhone eine Woche lang mit Strom versorgen.

Schweizer Bank dabei

Intelligent Energy werden gute Beziehungen zu Apple nachgesagt. Bewiesen ist dies nicht und Apple gibt dazu keinen Kommentar ab.

Die Firma meint, mit der Technologie für den Markt eigentlich bereit zu sein. Die einzige Frage sei, wie schnell ihre Partner sie auch einsetzen wollten. Intelligent Energy hat diesen Februar die Schweizer Grossbank UBS als Investment Bank an Bord geholt.

Anzeige