Die Hochzeitseinladungen sind gedruckt, doch verheiratet sind die Brautleute noch nicht. In etwa so lässt sich der Vorstoss der Bucherer-Gruppe nach Dänemark interpretieren. Der Luzerner Schmuck- und Uhrenhändler mit bisheriger Präsenz in der Schweiz (15 Niederlassungen), in Deutschland (9), Österreich (1) und Paris – dort mit dem grössten Uhrengeschäft der Welt – plant bis Ende Jahr die Eröffnung einer Filiale in Kopenhagen.

Jörg Baumann, Direktor Marketing und Verkauf sowie Geschäftsleitungsmitglied, bestätigt die Absicht, die Position als Europas stärkster Uhrenfachhändler – mit einem geschätzten Umsatz von 1,4 Milliarden Franken – auszuweiten.

Weitere Eröffnung im August

Zusätzlich wird ins Schweizer Geschäft investiert. Die Filialen in Zürich und Genf werden grosszügig umgebaut. In ­Zürich wird zudem Anfang August im Warenhaus Jelmoli auf 200 Quadratmetern Bucherers Shop-in-Shop eröffnet.