1. Home
  2. Unternehmen
  3. Bucherer erobert von Luzern aus Skandinavien

Strategie
Bucherer erobert von Luzern aus Skandinavien

Bucherer: Schweiz, Deutschland, Österreich und Paris sind nicht genug. Keystone

Der Luzerner Schmuck- und Uhrenhändler Bucherer will weiter wachsen. Nach der Eröffnung des grössten Uhrengeschäfts der Welt in Paris führt die nächste Etappe der Expansion nach Norden.

Von Markus Köchli
am 29.06.2016

Die Hochzeitseinladungen sind gedruckt, doch verheiratet sind die Brautleute noch nicht. In etwa so lässt sich der Vorstoss der Bucherer-Gruppe nach Dänemark interpretieren. Der Luzerner Schmuck- und Uhrenhändler mit bisheriger Präsenz in der Schweiz (15 Niederlassungen), in Deutschland (9), Österreich (1) und Paris – dort mit dem grössten Uhrengeschäft der Welt – plant bis Ende Jahr die Eröffnung einer Filiale in Kopenhagen.

Jörg Baumann, Direktor Marketing und Verkauf sowie Geschäftsleitungsmitglied, bestätigt die Absicht, die Position als Europas stärkster Uhrenfachhändler – mit einem geschätzten Umsatz von 1,4 Milliarden Franken – auszuweiten.

Weitere Eröffnung im August

Zusätzlich wird ins Schweizer Geschäft investiert. Die Filialen in Zürich und Genf werden grosszügig umgebaut. In ­Zürich wird zudem Anfang August im Warenhaus Jelmoli auf 200 Quadratmetern Bucherers Shop-in-Shop eröffnet.

Anzeige