Die Luzerner Uhrenfirma Carl F. Bucherer erwägt, die Produktion in Sainte-Croix VD aufzugeben und ins Werk nach Lengnau BE zu verlagern. Davon wären rund 30 Angestellte betroffen.

Die Modernisierung des 2014 übernommenen Gebäudes in Lengnau stehe vor dem Abschluss. Es sei nun angebracht, diese moderne Infrastruktur intensiver zu nutzen und dort zusätzliches Personal anzusiedeln, heisst es in einem Communiqué, das am Freitag im «Journal de Sainte-Croix» veröffentlicht wurde.

Auf der Suche nach Synergien

Ziel sei, das Unternehmen als unabhängige Manufaktur nachhaltig zu stärken und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Die Verlagerung der Produktion von Uhrenbestandteilen solle Synergien und Kosteneinsparungen ermöglichen.

Voraussichtlich etwa die Hälfte des betroffenen Personals aus Sainte-Croix könnte nach der Schliessung des Werks in Lengnau weiterbeschäftigt werden, hiess es weiter. In diesem Zusammenhang sei eine Konsultation der Angestellten und der Sozialpartner eingeleitet worden.

(sda/ise/hon)