Die Elektrotechnik-Gruppe Burkhalter hat im ersten Halbjahr mehr Umsatz und Gewinn erzielt. Unter dem Strich verdiente der Konzern 9,1 Millionen Franken und damit 9,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der Betriebsgewinn (Ebit) legte sogar um 13 Prozent zu und erreichte 11,6 Millionen Franken, wie Burkhalter am Montag mitteilte. Der Umsatz lag 5,7 Prozent höher als in der Vorjahresperiode bei 236,6 Millionen Franken.

Zu den höheren Einnahmen beigetragen haben zwei Übernahmen im ersten Halbjahr. So akquirierte der Konzern im April die Bündner Derungs AG. Anfang Mai kaufte er die Wiedmann Elektro AG.

Für das zweite Halbjahr gibt sich Burkhalter zuversichtlich. Aufgrund der anhaltend hohen Bautätigkeit gehe man davon aus, den Gewinn auch im Gesamtjahr steigern zu können, hiess es in der Mitteilung.

(sda/chb/jev)