Herr Grapinet, zeigen Sie mir Ihr Portemonnaie? Wie viel Franken haben sie bar dabei?
Keinen einzigen. Ich versuche, keinerlei Bargeld bei mir zu haben. Ausnahmen mache ich nur, wenn ich im Ausland Geldautomaten ausprobiere, um zu sehen, was sie im Vergleich zu unseren Produkten können. Zu Hause habe ich eine Schublade, in der ich die ganzen ausländischen Banknoten bunkere. Da bleiben sie wohl, bis sie wertlos sind.

Wie lange wird es noch Bargeld geben?
Sicher noch einige Dekaden. Die Menschen haben Vertrauen in Bargeld. Aber ab einem bestimmten Punkt wird es weniger Probleme lösen, als es schafft. Cash wird zu einem Ärgernis für Konsumenten und Händler. Vielleicht passiert es in unserer Generation, vielleicht erst in der nächsten. Aber Medien werden darüber berichten, dass wir in einer bargeldlosen Welt leben, davon bin ich überzeugt.