Das italienische Pharmaunternehmen Cosmo bringt seine Tochter Cassiopea früher an die Schweizer Börse als geplant. Die Aktien werden erstmals am (heutigen) Mittwoch gehandelt, statt wie erwartet am Freitag. Der Ausgabepreis liegt bei 34 Franken pro Aktie.

Damit liegt der Preis in der unteren Hälfte der zuvor kommunizierten Spanne von 30 bis 40 Franken. Der Cosmo-Anteil an Cassiopea sinkt mit dem Börsengang von 97 auf unter 50 Prozent, wie Cosmo und seine auf dermatologische Medikamente spezialisierte Tochter Cassiopea am Mittwoch mitteilten. Der Vollzug des Angebots wird für den 3. Juli erwartet.

4'800'000 Aktien seien angeboten und verkauft worden, hiess es weiter. Zusätzlich bestehe eine Mehrzuteilungsoption von 363'640 Aktien, die innerhalb von 30 Kalendertagen nach dem ersten Handelstag ausgeübt werden kann.

(awp/ise/ama)