Die Castle Private Equity hat kürzlich bekannt gegeben, dass die US-Investmentbank Goldman Sachs über  20 Prozent der Aktien erwerben möchte. Die Verhandlungen laufen noch.

Kurz nach dieser Ankündigung kommt es im Verwaltungsrat der Schweizer Firma zu Veränderungen. James Pluhar habe das Unternehmen darüber informiert, dass er als VR-Mitglied per sofort zurücktrete, teilt Castle PE mit. Gründe für den Rücktritt von Pluhar werden in der Mitteilung keine genannt.

Hingegen bedankt sich VR-Präsident Gilbert Chalk bei dem ausscheidenden Kollegen: «Im Namen des gesamten Verwaltungsrats möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um Drew Pluhar für seinen Beitrag zum Unternehmen, seine Unterstützung und für die konstruktive Zusammenarbeit während den vergangenen zwei Jahren zu danken.»

(awp/dbe)