Der weltgrösste Baumaschinen Hersteller Caterpillar baut weltweit im grossen Stil Stellen ab: An der Niederlassung in Genf hat es 23 Personen getroffen. Ihnen wurde gekündigt, wie ein Unternehmenssprecher gegenüber der Nachrichtenagentur sda bestätigte. Zuvor hatte Radio RTS darüber berichtet.

Zusätzlich haben in Genf um die 30 Mitarbeiter das Unternehmen freiwillig verlassen oder liessen sich vorzeitig pensionieren. Das US-amerikanische Unternehmen beschäftigt damit in Genf noch rund 400 Personen.

Weltweit Tausende Jobs weg

Caterpillar hatte im September mitgeteilt, dass bis 2018 weltweit 10'000 Stellen abgebaut werden sollen. Das entspricht rund neun Prozent des gesamten Personals. Die Kosten sollen so mittelfristig um 1,5 Milliarden Dollar sinken.

(sda/dbe)