Der weltgrösste Baumaschinen-Hersteller Caterpillar streicht unter anderem wegen der Flaute im Bergbau und der Zusammenlegung von mehreren Abteilungen weitere Stellen. Im Kundendienst sollten 475 Arbeitsplätze entfallen, erklärte eine Sprecherin.

Caterpillar hat im vergangenen Jahr 4800 Angestellte entlassen, seit 2012 mit 20'000 insgesamt mehr als ein Zehntel seiner weltweiten Belegschaft. Der US-Konzern hatte im Juli einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn bekanntgegeben. Neben anderen Faktoren leidet er unter dem vergleichsweise starken Dollar.

(reuters/chb)