Veit Dengler, der Chef der NZZ-Mediengruppe, verlässt die Falkenstrasse: Dengler und der Verwaltungsrat der NZZ-Mediengruppe konnten sich nicht auf eine gemeinsame Strategie einigen. Deshalb seien sie zum Schluss gelangt, «die Führung des Unternehmens in neue Hände zu legen».
Alle seien sich einig, dass der strategische Fokus auf Publizistik weiterhin richtig sei, teilte die NZZ-Mediengruppe am Mittwoch mit.

Der Verwaltungsrat und Veit Dengler hätten aber unterschiedliche Auffassungen darüber, wie diese Strategie in der nächsten Phase umzusetzen sei. Vor diesem Hintergrund seien sie zum Schluss gelangt, dass eine andere Person diese Aufgabe übernehmen soll. Bis ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden ist, wird Finanzchef Jörg Schnyder die Unternehmensleitung führen. Der 48-jährige Dengler war seit 2013 Konzernchef der NZZ-Mediengruppe.

(sda/me/gku)

Anzeige